Jede Branche hat ihre eigene Sprache. Das ist bei Banken nicht anders. Damit wir trotzdem die gleiche Sprache sprechen, haben wir die wichtigsten Begriffe für Sie erklärt.

SCHUFA

Die SCHUFA ist die Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung. Sie speichert Daten über die Kreditbeantragung, -aufnahme und -abwicklung und unterliegt dabei den Vorschriften über den Datenschutz. Banken können sich so bei der SCHUFA über bestehende Zahlungsverpflichtungen des Kunden erkundigen und eine verantwortungsbewusste Kreditentscheidung treffen. Gegen Entgelt kann der Kreditnehmer seine bei der SCHUFA gespeicherten persönlichen Daten abfragen. Voraussetzung für die Krediteinräumung ist Ihr Einverständnis mit der Übermittlung von Daten an die SCHUFA. Die Einverständniserklärung finden Sie hier.